Bürgerforum

Erfolgreiches Bürgerforum mit der kek

Am Montag, den 11.12.2023 um 19:00 Uhr hatte die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. gemeinsam mit der Bürgergemeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung, der Bürgergemeinschaft Bergwald, dem Stadtamt Durlach und der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Bürgerforum mit der KEK, der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur in den Festsaal der Karlsburg Durlach eingeladen.

Rund 60 interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurden drei Impulsvorträge geboten:

 

1.    "Photovoltaik auf dem Eigenheim":

PV-Beraterin Karina Romanowski informierte über Photovoltaik-Grundlagen und gibt Hilfestellung zur Anlagenplanung: Wie funktioniert Photovoltaik für mich? Wie viel Strom kann die PV-Anlage erzeugen? Wie viel davon kann ich selbst nutzen? Lohnt es sich für mich? Frau Romanowski gab außerdem Tipps zur Planung einer PV-Anlage sowie zu regionalen Ansprechpartnern (u.a. Solarfirmen, Solarteuren).

2.    "Der Weg zum E-Auto":

In ihrem Impulsvortrag rückte Vanessa Herhoffer, Expertin für nachhaltige Mobilität bei der KEK, alle Fragen rund um die E-Mobilität in den Fokus. Sie informierte über die wichtigsten Grundlagen der E-Mobilität sowie Förder- und Lademöglichkeiten.

3.    "Ist mein Haus für eine Wärmepumpe geeignet?":

Energieexperte Dr. Bernd Gewiese gabt einen Überblick, unter welchen Voraussetzungen eine Wärmepumpe für Bestandsgebäude geeignet ist.  Er erläuterte, wie eine Wärmepumpe funktioniert und was bei einer Inbetriebnahme im Altbau zu beachten ist.  Darüber hinaus erfuhren die Zuhörer wie sich Wärmepumpen erfolgreich in unsanierten Gebäuden einsetzen sowie mit Photovoltaikanlagen koppeln lassen.

Die Experten beantworteten während und nach den Vorträgen die vielen Fragen der Zuhörer und standen auch nach den Vorträgen für Fragen und nähere Erläuterungen zu Verfügung. Nach rund zwei Stunden mit geballten Informationen verließen die Zuhörer bestens informiert die erfolgreiche letzte Veranstaltung der Bürgergemeinschaft im Jahr 2023.

Zurück