Ausflug

Klimawandel hautnah: Mit der BÜGDA in den Wald

Am Samstag (27. August 2022) veranstaltete die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. (BügDA) eine Waldbegehung auf dem Turmberg.

Nachdem pünktlich zu Beginn des Rundgangs der bis dahin andauernde Regen aufgehört hatte, begrüßte Roger Hamann, der 1. Vorsitzende der BügDA, die rund 20 Teilnehmer und übergab danach die Leitung an Jonas Wehrle, dem Revierleiter des Forstreviers Ost vom Forstamt der Stadt Karlsruhe.

Wehrle führte die Gruppe durch sein Forstrevier und informierte bei etlichen Stopps an anschaulichen Stellen im Wald anhand der konkreten Situation mit viel Engagement und Fachwissen über die Arbeit des Forstamtes. Gezeigt wurden Beispiele für die teilweise mit erheblichem Aufwand verbundene Verkehrssicherung entlang der Straßen, die Sanierung von Waldwegen, die Umgestaltung des ehemaligen Grillplatzes, die extensive Waldpflege und das besonders geschützte Waldrefugium mit Alt- und Totholzkonzept. Eindrücklich zeigte der Revierleiter die durch den Klimawandel entstandenen Schäden im Wald und den dadurch entstehenden erhöhten Arbeitsaufwand auf.

Nach rund zwei Stunden Rundgang, bei dem auch viele Fragen beantwortet wurden, verabschiedeten Wehrle und Hamann die beeindruckten Teilnehmer mit einem hoffnungsvollen Fazit: „Der Wald stirbt nicht, aber er verändert sich.“

Zurück